Ich habe das Spiel nicht gesehen, Testspiele finde ich langweilig. Genauso langweilig wie die jetzt in allen Medien aufpoppenden Berichte. Fraktion Optimist zieht einen Vergleich mit dem Italienspiel, da ein 2:2 gegen eine Mannschaft, die aus genau einem bekannten Spieler besteht, nämlich dem ehemaligen Stuttgarter Hleb, ist eine ebenso große Klatsche, wie ein 1:4 gegen Italien vor der WM 2006.

Fraktion Pessimist sah eine miserabele Leistung, vor allem der Stammkräfte und einige neue Spieler, die sich aufdrückten. Zudem haben wir ein Torwartproblem. Pff. Hatte Deutschland schon mal ein Torwartproblem? Was haben die Engländer denn dann permanent? Eine Torwartapokalypse?

Noch 11 Tage. Alles davor ist Geplänkel. Dann zählt nur noch der Wille zum Sieg, denn Qualität ist vorhanden.

# #

28. Mai 2008

Kommentare

Vielen Dank für die Aufgreifung meines Artikels. Zu meiner Verteidigung möchte ich jedoch sagen, dass ich mich nicht als Pessimisten, sondern als Optimisten sehe, heißt EM-Sieg, bestenfalls gegen Italien im Finale.

Meine Meinung zum gestrigen Spiel gegen Weißrussland viel trotz alledem negativ aus, ich glaube so wirklich zufrieden dürfte auf deutscher Seite auch niemand gewesen sein, der das Spiel denn gesehen hat (hier wohl nicht der Fall).

Wie aus meinem Beitrag auch hervorgehen sollte, sehe ich großes Potential in der Mannschaft, das noch abgerufen werden muss. Gestern waren nur Ansätze zu sehen, u. a. von Marin, der ja nun leider nicht bei der EM spielt

Kommentarfunktion ist deaktiviert