Etwas verspätet kommen jetzt noch die Gedanken zum Spiel Italien gegen Rumänien, was 1:1 unentschieden ausgegangen ist. Ich war wirklich baff über so mutig aufspielende Rumänen. Auch wenn diese doch in der Anfangsphase noch sehr defensiv spielten und von den Italienern beherrscht wurden, konnten sie sich befreien und fanden immer besser ins Spiel. Auch war das Spiel meiner Meinung nicht so öde, wie uns einige Medien weismachen wollten. Die Rumänen haben schnellen und soliden Fußball gespielt, genau so, wie wir es im letzten Spiel gegen Österreich brauchen werden. Aus einer stabilen Defensive  herausspielen und ohne viel Firlefanz das Mittelfeld überbrücken, nein, nicht mit hohen Bällen, um dann die gefährlichen Stürmer Mutu und Daniel Niculae ihre Fähigkeiten ausspielen zu lassen. Mit Rumänien und Italien waren zwei gleichstarke Mannschaften auf dem Spielfeld und das glücklichere Ende hat sogar Italien mit diesem Unentschieden gefunden. Hätte Buffon den Elfer von Mutu nicht bravourös gehalten, wäre Italien schon raus und Rumänien sicher weiter.

Für Rumänien wird es jetzt natürlich schwer gegen diese furiosen Holländer, die sich sicher nicht nachsagen lassen wollen, Italien und Frankreich nur so ausgeschaltet zu haben, dass sie Rumänien gewinnen haben lassen. Dennoch hoffe ich auf die Rumänen und will gar nicht mal ausschließen, dass sie selbst aus eigener Kraft wenigstens ein Unendscheiden herausholen können, was reichen würde, wenn aus dem Spiel Italien – Frankreich auch kein Sieger hervorgeht. Wir werden sehen. Ich drücke jedenfalls mutig und sympathisch aufspielenden Rumnänen die Daumen!

# #

15. Juni 2008