Ich nehme zwei Stücke irgendwas, lege sie einmal auf die Waage, prüfe und notiere die Relation, dann vertausche ich sie und schaue ob die Relation gleich bleibt. Dafür muss ich nicht das Gewicht der Gegenstände kenne und auch nicht die Relation. Eine Waage ist also nicht abhängig von einem Urkilogramm oder etwas ähnlichem.

#

29. Mai 2007

Kommentare

Doch auch eine Balkenwage kann ich so überprüfen. Wenn ich ein Stück auf die eine Waagenseite lege und das andere auf die zweite Seite und erhalte einen Neigungswinkel von sagen wir mal 30 Grad, vertausche die Stücke und erhalte den selben Winkel nur eben als Steigungsgrad, dann ist die Waage richtig und gibt geeichte Erbegniss wieder.

Du hast mich nicht verstanden 🙂 Eine Balkenwaage ist nicht abhängig von einem Urkilogramme, eine Federwaage sehr wohl. Das meine ich.

Kommentarfunktion ist deaktiviert