<%image(20061013-marburg.jpg|200|150|Blick über Marburg)%>

Ab jetzt drücke ich mich nurnoch gestellzt, unglaublich abgehoben, für Nicht-Philosophen absolut unverständlich aus. Ich bin also jetzt auch student, hab mir meinen ersten Stundenplan zusammmengebastelt. Ich bin aber echt am Arsch, jeden Tag zu Uni, dreimal um Neun Uhr. Aber ich habs ja immer gesagt, jetzt beginnt der Ernst des Lebens, Spaß hatten wir genug, früher war eh alles besser, ab jetzt ist alles wenn nicht sinnfrei, dann wenigstens absolut Zweifelhaft.

. ich bin jetzt Philosoph

Ernüchternd war allerding, ich habe erfahren, das dauert ja alles ungewöhlich lange bis ich dann mal auch mal Professor bin. Was man so alles schon nur für son popeligen Bachelor alles machen muss

. meine Herren

Mir wurde das so vorgekaut in den Einführungstagen, jetzt wo ich mich aber alleine damit konfrontiert sehe, 180 Punkte brauch ich, son oller Punkt soll dreißig Stunden arbeit Wert sein.

. adam Riese war quasi auch Philosoph, also 180 x 30 = 5400 Stunden Arbeit!!!

5400 Stunden Arbeit, das sind ja 225 Tage reine Maloche. Hab ich 6 Semester Zeit für, also drei Jahre, son Jahr hat mal übern Daumen gepeilt 365 Tage.

. kommt hörn wir auf, mir wird schwindelig und Mathe studier ich ja auch nicht.

Was ich eigentlich mit diesem Artikel ausdrücken will [ihr wisst immer ein Fazit, immer ein Fazit, das ist wissenschaftlich] weiß ich auch nicht so genau. ich freu mich der Tristesse des Gymnasium entwichen zu sein, lernen zu können/dürfen, der Philosophie nachhängen zu können/dürfen. Vielleicht den einen oder anderen Gesprächspartner zu finden und

ich habe auch wieder Internet. Nach meinem T..Tr..Trauma mit dem T. Zwei Wochen Unfähigkeit eines großen Unternehmens überstanden, bin wieder mitteilungsbereit.

. danke

# # # # #

13. Oktober 2006

Kommentare

Was soll man machen?! Aber wenn ich erstmal Dr. Prof. Phil vorm Namen habe ist der Bachelor ausgemerzt:)
Und ja ich freue mich wirklich aufs studieren. Wissen macht Spaß

Ja dann mal viel Spaß! Aber ich kann dich beruhigen, es waren die schönsten Jahre meines Lebens. Feucht und Fröhlich ging es bei uns zur Sache. Das mit dem Bachelor, ich mag diese Verfremdung von Studiengängen nicht… Ich bin froh das ich noch ein "normales" Dipl.-Ing. Studium absolvieren durfte.

Dein erster kommentar? Glückwunsch, du bist nicht nur im Internet, nein du bist sogar schon web 2.0!
So nennt man all diesen neuen Kram im Internet, Blogs gehören dazu.
Ja endlich haben wir Internet, dummerweise ist aber bei Janas Laptop gestern der Prozessor durchgebrannt, deshalb hatte ich Heute auch sowas von schlechte Laune, dass ich nicht angerufen habe. So kann immer nur einer Online sein, was echt nervt, da sie ihn wirklich oft, zwecks Heimataustausch braucht und ich eben auch oft. Brauch n neuen, aber das wird wohl frühestens Weihnachten was. Naja das Leben ist hart.

Na ob der Nicolaus mal eben 500 Ocken auf den Tisch bzw. in den Schuh klatscht? Wage ich doch mal zu bezweifeln;)

Ist sicher kein Weltuntergang, aber ich hatte mit Technik in letzter Zeit nun wirklich kein Glück. Mein Laptot in Tschechien geklaut, ein Lautsprecher von meiner Musikanlage ist beim Umzug hinüber gegangen, jetzt der Laptop. Mein anderer laptop ist auch nur noch als stationärer PC zu gebrauchen weil die Baterie nicht mal ne Minute durchhällt. naja, aber ich hoffe die Uni wird mich Montag wieder aufheitern. Als ich in der Philo-Bibliothek war, da habe ich mich richtig gut gefühlt. So viele tolle Bücher. Lesen.Lesen.Lesen:)

Was du liest ist vielleicht für den einen oder anderen interessant, um mit dir in der Diskussion mithalten zu können, also: interessante Titel bitte veröffentlichen.

Ja werde ich zun. ich schreibe ja auch ab und an Buchbesprechungen, habe mir vorgenommen von jeden guten Buch, leider habe ich durch den Umzug in die "neue/alte" Stadt Marburg so viel zu tun, dass ich kaum zum lesen komme. Zur Information, ich bin gerade auf Seite 900 des Buches "Anna Karenina" von Tolstoj. Wird mit Sicherheit eine Besprechung nach sich ziehen. Ich denke auch über einen Artikel nach, sehr moralischer Stoff in den Buch, aber so ganz fertig bin ich eben noch nicht.

Oh mann was für ein Pechvogel ich doch bin. Jetzt ist auch noch mein zweiter PC halb kaputt. Komm heute von der Uni wieder und wollte mir einige Sachen ausdrucken. Peng er fährt runter und Windows will nicht mehr. So musste ich also neu installieren und bin mal wieder zu nichts gekommen. Aber Uni ist echt super, ein so viel besseres Gefühl als in der Schule zu sitzen. Auch wenn heute nur Formalia abgearbeitet wurden:)

Hmm…wenn ich deine Rechnung richtig verstanden habe, dann bedeutet das, dass du dich darüber ärgerst, dass du 225 Tage von 1095 Tagen arbeiten musst? 😉 Oder hab ich da was falsch verstanden? Ich kenn mich mit dem Bachelor-System nicht so aus…

Aber dennoch wünsche ich dir (wenn auch ein wenig verspätet) ganz doll viel Spaß und Vergnügen beim Studium!! 🙂

Hey ich war Schüler und zuletzt Zivi, da können einen solche Zahlen schon mal aus dem konzept bringen:)

Im Ernst, die meiste Zeit soll ja fürs Selbststudium draufgehen, sprich Lesen. Was liebe ich so sehr? Na also, ich weiß schon warum ich keine Klempnerlehre mache;)

Danke für deine wünsche.

Na siehst du? Mit meinem Graderücken der wirklichen Zahlenverhältnisse und deiner Erkenntnis, dass du den Großteil dieser Zahlen mit Lesen verbringen kannst, wird das Studium doch ein Klacks und das reinste Vergnügen 😉

Kommentarfunktion ist deaktiviert