Gerade eben ist jemand mit einer für mich recht witzig und strangen Suchanfrage von Google gekommen:

zahnarzt sieht drogenkonsum an den zähnen

Muss noch jung sein, Angst vor seinen Eltern haben und irgendwas nehmen, was Paranoia irgendwie verstärkt. Eine eigenartige Vorstellung, dass Zahnärzte jetzt auch noch Drogenkonsum überwachen sollen, wo sie doch schon genug mit Mundkeulen und plärrenden Mittzwanzigern haben, die immer noch Angst vor Zahnarzt haben. Ich gehöre dazu. Aber Angst, mein Zahnarzt könnte mich bei Schäuble verpfeifen, hatte ich nie. Muss meinem Zahnarzt das mal vorschlagen, könnte eine tolle neue Einnahmequelle sein.

# # #

12. August 2008

Kommentare

Hier kann der Autor vollkommen beruhigt sein. Ich werde sicherlich keinerlei Patientendaten an Schäuble oder andere herausrücken. Ich wäre schon froh, wenn ich nicht selbst von denen ausgeschnüffelt würde.

wär ja sicher interessant wenn das klappen würde, dann bräuchte die polizei bei ihren kontrollen die drogentests nicht mehr selber machen sondern die leute dann einfach zum zahnarzt schicken 😉 allerdings bin ich mir nicht sicher was die rechtslage betrifft, der hat ja schliesslich ärztliche schweigepflicht..

Kommentarfunktion ist deaktiviert