Ich habe heute mein erstes Spiel in einem Verein seit sechs Jahren absolviert und bin so fertig mit der Welt, kann kaum noch stehen. Nachdem ich in der B-Jugend aufgehört habe vereinsorganisiert zu spielen habe ich allerdings die komplette Oberstufe fast mehr Fußball gespielt als in den unmotivierten Tagen in der Kreisliga und war fit. Doch diese Fitness habe ich in den letzten zwei Semestern durch rigoroses Gammeln vernichtet und mich so in eine unangenehme Lage manövriert.

Ich muss mir Kondition an trainieren und das mit einem Körper, der sich an so wenig Bewegung wie möglich gewöhnt hat. Ich kann euch sagen, dass das ungemein hart ist, denn der Wille zur Aufgabe ist bei jedem Muskelkater fast so hoch wie die Lust am Fußballspielen. Ich habe jetzt nach meinen Ferien in Tschechien ers zwei Mal trainiert und es war verdammt hart.

Aber nichts gegen das heutige Spiel. Nach 70 Minuten musste ich aufgeben, es ging nicht mehr. Nur noch über den Platz geeiert und von Typen abgezogen worden, die ich normalerweise übersprinte, wenn ich mir dabei ein Butterbrot schmiere. Aber was solls, ich habe Blut geleckt, will fit werden und gebe mir dafür vier Wochen. Mal sehen, ich werde berichten.

Ich spiele beim TSV Michelbach in der zweiten Mannschaft, Kreisklasse. Ganz unten. Für das zentrale Mittelfeld wurde ich aufgestellt, Traumposition, aber mit der Kraft, die mit zu Verfügung steht nicht zu meistern. Elendig schlecht gespielt, auch wenn die Freundin etwas anderes behauptet. Keine Ahnung vom Fußball. 3:2 gegen Bauerbach verloren. unnötig. Aber die anderen waren als Mannschaft besser, wenn wir auch die besseren Einzelspieler haben, aber es kommen drei Leute verteilt auf die Woche zum Training, die anderen haben keine Lust. ist leider nicht obligatorisch in der zweiten Mannschaft. Was solls, Fußball macht Spaß.

Kleine Episode am Rande noch: Die Gegnerische Mannschaft bestand nur aus nicht Deutsch aussehenden Leuten. Man kennt die Vorurteile. Die Meckern nur, spielen unfair und haben kein Bock mehr, wenn sie hinten liegen. Zerfleischen sich gegenseitig bei Fehlern und was weiß ich noch. Bilanz: Einer von uns ist wegen wiederholtem Meckern vom Platzgeflogen, wir waren definitiv unfairer und zerfleischt hat sich die Mannschaft am Ende auch. Zwei Mal haben die hinten gelegen, zweimal haben sie ausgeglichen und einmal sind sie in Führung gegangen. Respekt.

# #

2. September 2007

Kommentare

Hast du denn schon ein Fitnessprogramm ausgearbeitet? Vielleicht sollte Luna länger als ein Wochenende bei dir bleiben. Die könnnte dir Beine machen., damit der Kater nicht die Lust besiegt.

Ne Fitnessprogramme sind für Popo, da hält man sich ja eh nie dran, deshalb habe ich mir einfach gesagt, ich gehe mindestens zwei Mal die Woche zum Training und dann wird das schon. Außerdem ist Luna einer der faulsten Hunde dieser Größenordnung die ich kenne, die ziehe ich jetzt ja schon ab auf Dauer. Nach spätestens 10 joggen hat die kein Bock mehr;)

Kommentarfunktion ist deaktiviert