Ich war schon lange nicht mehr auf einem Konzert. Ich bin nämlich gar nicht so der Konzertgänger. Aber dieses Konzert habe ich nicht bereut. Großstadtgeflüster haben das Molotow schlicht abgefackelt. Ich habe wirklich schon lange keine Band mehr auf der Bühne gesehen, die da so viel Spaß hatten.

Playback höre ich lieber Zuhause oder Unterwegs, wo mich Musik und Kopfhörer vor der verbalen Bedrängung anderer Menschen beschützen. Ich finde diese Bühnenshow, wo einem richtig was geboten werden soll, schlicht kacke. Ich möchte nicht irgendwelche Musiker Zirkusnummer zelebrieren sehen, sondern Musiker Musik machen sehen. So richtig. Live und mit Bock.

 

Großstadtgeflüster hatten Bock und das hat richtig Bock gemacht. Viele Lieder, die auf Platte eher so semi waren, haben den Raum zum Ausrasten gebracht und das ist dann doch das Extra mehr zur Musik Zuhause. Dann ist es eher die Party, die so läuft, wie man es nicht erwartet. Die werden nämlich auch immer am besten, obwohl eigentlich nichts anders ist, als auf den langweiligen; außer, dass alle eben richtig Bock haben. Und ordentlich einen sitzen.

Die Vorband, Malonda, war übrigens auch richtig klasse, leider finde ich nur ein paar Lieder von ihr auf Soundcloud.

# #

13. Dezember 2015