Ich komme einfach nicht dazu den onezblog weiter zu befüllen. ich hoffe nicht dem ein oder anderen Leser heir Hoffnung gemacht zu haben, es gehe weiter wie vor der Schließung des onezblogs. Das wird es nicht. Eine genaue Verwendung dieses Blogs ist mir jetzt, einen Monat nach Wiedereröffnung, immer noch nicht eingefallen.

Ich bin mit meinem Studium und meinen anderen Blogs soweit ausgelastet, dass hier für persönliches wenig Platz ist, will ich überhaupt noch persönliches in meinem Leben integriert sehen. Das war eigentlich der Plan, ab und an hier Meinungen und Erlebnisse zu posten. Das nämlich unterlasse ich in meinen mittlerweile thematisch aufgebauten aderen Blogs.

Hier könnte ich Reiseerlebnisse, Gedanken und Aphorismen posten, aber wer will sowas schon lesen, zumal in einer gravierenden Unregelmäßigkeit.

Aber die Artikel der letzten Zeit hatten einfach wenig Drive. Sie waren fad und mehr hingerotzt als aufgeschrieben. Das muss nun wirklich nicht sein.

Es bleibt bei einer ungefüllten Leere, die den Onezblog weiterhin umgeben wird, bis das zu füllende sich entweder einem Sinn stellt oder ihm beigetragen wird.

# # #

6. Februar 2008