Ich mache mit! Mittwoch Donnerstag auf dem Blog zu schweigen, als Protest gegen das Militär in Burma. obwohl mir bewusst ist, dass diese Aktion wohl nicht viel bringt und es vollkommen zufällig ist, dass ich gerade hier mitmache und nicht gegen tausende andere himmelschreiende Verbrechen auf dieser Erde protestiere. Das Thema gefällt gerade den Medien und dadurch werde ich darauf aufmerksam. Dennoch gibt es vielleicht dem ein oder anderen Birmanesen Kraft, wer weiß. Mehr als Hoffnung ist es nicht, aber dennoch ist mir diese wichtig. Werde irgendwann in den nächsten Tagen sicher mal etwas zu der Problematik schreiben, auch was den Machtfaktor des Landes im Zusammenhang mit dem Westen betrifft, aber in der momentanen Lage finde ich das zynisch. Mann muss da nicht mitmachen und mehr als glauben, mich da nicht vor den falschen karren sperren zu lassen, kann ich gerade nicht, aber Schweigen ist glaube ich nicht die falsche Reaktion!

Informationen:

# # #

28. September 2007

Kommentare

Da merkt man mal wieder, wie sehr eine Schweigeminute nicht von der Minute an sich lebt sondern von dem Brimborium, das man zuvor um sie macht. Es würde ja wohl keinem da draußen ernstlich auffallen wenn die gesamte Bloglandschaft einen Tag pausieren würde.

Kommentarfunktion ist deaktiviert