Jesus liebt dich!

Ich schreibe nunmal gerade eine Hausarbeit über Gottesbeweise und das nicht unbedingt mit großer Lust oder einem gesteigerten Interesse. Mir ist heute aufgefallen, dass ich vermutlich lieber das ganze Haus putzen würde. Wer mich kennt, weiß wie dreckig es gerade meiner Motivation geht. Aber wie das eben so ist, wenn man sich übertrieben mit einem Thema auseinandersetzt, ob jetzt erzwungen oder freiwillig, es verfolgt einen bis in den hinterletzten Winkel der Intimität. Gott ist überall! Und er geht mir mit seinem gesähten Wahn ihn zu beweisen so dermaßen auf den Sack, dass er mich wirklich besser in die Hölle schicken wird, will er nicht feststellen, dass er nicht der einzige auf der Welt ist mit einen harten linken Haken. Aber darum geht es in folgendem Video gar nicht, aber mal nicht über Beweger die bewegt werden und sich nicht selbst bewegen dürfen, zu schreiben ist gerade wirklich reinigend. In dem Video wird eine durchaus für mich nachvollziehbare Verwunderung über gewisse Menschen ausgedrückt, die nicht nur an imaginäre Freunde glauben, sondern dir diese zum einen vorstellen wollen und dir zum anderen mehr als nur die Freundschaft aufkündigen, wenn du ihren imaginären Freund nicht als den tollsten, besten und vor allem einzig möglichen imaginären Freund anhimmelst. Video ansehen, es lohnt sich nicht nur für Bewegungsgestörte:

[youtube -2bpc7LSRZc]